Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

 Mittlerweile gibt es in vielen Bereichen Lockerung bzgl. der Corona-Pandemie.

Auch wir öffnen die Tür ein Stück weiter….

Der am 06.05.2020 durch die Landesregierung veröffentlichte Erlass sieht ein „Phasenmodell zum Hochfahren der Kita-Betreuung in Schleswig-Holstein“ vor. Am 18.05.2020 wird die Phase 2-Stufe 2, der flexiblen Notbetreuung umgesetzt. Wir erweitern die Notgruppen auf max. 10 Kinder. Es gilt weiterhin die Voraussetzung, dass mindestens ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf arbeitet und keine Alternativbetreuung vorliegt. Dies ist durch eine schriftliche Bescheinigung des Arbeitgebers mit Angabe der Arbeitszeiten nachzuweisen. Nach wie vor gilt, dass die Betreuung nur für die Zeiten der tatsächlichen beruflichen Tätigkeit der Eltern in Anspruch genommen werden darf. Berufstätige Alleinerziehende dürfen die Notbetreuung ebenfalls nutzen.

Kinder, die in der Notbetreuung über uns versorgt werden, sind verbindlich anzumelden (telefonisch in der Kita oder über unsere E-Mail: Kindergarten-Elsdorf-Westermuehlen@gmx.de oder über den Bürgermeister.

Ab dem 18.05.2020 werden unsere Vorschulkinder sowie alle Kinder mit einem heilpädagogischen Förderbedarf und/oder Sprachförderbedarf in die Einrichtung zurückkehren. Die Gruppenstärke beträgt jedoch max. 10 Kinder.

Wir haben uns entschieden und mit Einverständnis der Schulkinder-Eltern, die Vorschulkinder an 3 Tagen in der Woche (Montag bis Mittwoch) anfangs für 3 Stunden zu betreuen. Wir werden an diesen Tagen gezielte pädagogische Angebote für die Schulkinder anbieten, u.a. wird unser „Wuppi-Projekt“ fortgeführt. Je nach Erreichen der nächsten Stufe im Vier-Phasenplan werden wir die Betreuungszeiten erweitern.

Da wir weiterhin strengen Hygienevorschriften unterliegen, können wir aufgrund der räumlichen Bedingungen nicht alle erfüllen. Wir haben daher für die Schulkinder die Regelung getroffen, dass diese ab dem Eingangstor allein in die Einrichtung kommen, natürlich unter unserer Aufsicht und einem taktischen Zeichen der Eltern.

Außerdem möchten wir alle anderen Eltern, die derzeit ihre Kinder in der Betreuung haben, darauf hinweisen, dass in unserer Kita das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich ist.

Besucher dürfen nach wie vor unsere Einrichtung nicht betreten. Ausnahmen bilden z. B. Handwerker etc., die im Zuge des reibungslosen Ablaufs in unserer Einrichtung erforderlich sind.

 

Es ist unser Bestreben, den Kindern in diesen unruhigen Zeiten einen vertrauten Rahmen zu bieten und für ein paar Stunden Sicherheit zu bieten.

Wir halten uns so gut es geht an die Hygiene-Vorschriften. Unser Anspruch ist es jedoch pädagogische Arbeit so gut wie es geht mit dem Hintergrund der Corona-Pandemie zu leisten. Aus diesem Grund tragen wir während der Arbeit mit den Kindern keinen Mund-Nasen-Schutz, sondern nur wenn eine akute Situation für die Mitarbeiterinnen vorliegt.

Unsere Hygienevorschriften verhindern derzeit noch die Zusammensetzung der „alten“ Gruppenstrukturen, da weder die jetzigen, bestehenden Gruppen noch das pädagogische Personal Kontakt zueinander haben sollte. Wir hoffen, dass wir im Zuge des Erreichens der nächsten Stufen des Phasenmodells die „alten Gruppen“ wiederherstellen können. Das ist jedoch abhängig davon, ob wir eine oder zwei Notgruppen einrichten müssen.

Es sei noch angemerkt, dass eine Zusammenarbeit mit unseren Elternvertreterinnen gegeben ist, wir besprechen u. a. die weiteren Schritte bzgl. der Aufnahme und Betreuung weiterer Kinder. Sollten Sie Fragen haben, dürfen Sie sich gerne an uns oder/und die Elternvertreterinnen wenden.

Auf unserer Homepage werden wir Ihnen gern die aktuellen Entwicklungen bzgl. der erweiterten Betreuung zur Verfügung stellen. Das Phasenmodell finden sie unter
https://www.schleswigholstein.de/DE/Landesregierung/VIII/
_startseite/Artikel_2020/II/200506_stufenplan_oeffnung_kitas_material/stufenplan_oeffnung_kitas_tabelle.pdf?__blob=publicationFile&v=3

 

Wie im Vorfeld erwähnt, stellt uns das Phasenmodell als Einrichtung vor Herausforderungen, die es seitens der Träger und des Personals, die es zu bewältigen gilt. Unter anderen sollen die während der Notbetreuung gebildeten Teams bestehen bleiben. In der Notgruppe wurden bisher Kinder aus allen Gruppen betreut. Kinder, die wieder in Zukunft in den Kindergarten kommen, könnten also so nicht auf ihre Gruppenerzieherinnen treffen, sondern werden unter Umständen von anderen Mitarbeiterinnen betreut. Für die Kinder wird das in der Regel kein Problem sein, da wir ja eine Einrichtung sind, in der noch jeder jeden kennt.

Seien Sie jedoch gewiss, wir werden alles tun, damit Ihre Kinder hier einen „sicheren Ort“ haben und sich wohlfühlen.

 

Bitte bleiben Sie gesund!

Elsdorf-Westernmühlen, 18.05.2020

 

Heidrun Reick

Kindergartenleiterin

Udo Wessolowski

Bürgermeister

E-Mail: Kindergarten-Elsdorf-Westermuehlen@gmx.de

Telefon: 04332 1013

E-Mail: buergermeister@elsdorf-westermuehlen.de

Telefon: 04332 9963811

 

 

Gemeinde Elsdorf-Westermühlen
Amtsbezirk Hohner Harde

Rathaus Fockbek

Rendsburger Str. 42
24787 Fockbek

Tel.: 04331 / 6677-0
Fax: 04331 / 667766

              Öffnungszeiten:

              Mo. - Fr.      8-12 Uhr
              Mo. & Di.   14-16 Uhr
              Do.            14-18 Uhr