Appell an alle Hundebesitzer

Ob Tretminen auf Fußwegen und Bürgersteigen, ekelerregende Gerüche oder reale Gesundheitsgefahr für spielende Kinder: Nicht ordnungsgemäß entsorgte Hinterlassenschaften bellender Vierbeiner sorgen immer wieder für Ärger.
Da es in unserer Gemeinde in den letzten Monaten wiederholt zu Beschwerden einiger „betroffener“ Bürger gekommen ist, möchten wir vom Gemeinderat noch einmal auf die allgemeinen Grundpflichten aller Hundehalter hinweisen:

Hunde sind so zu halten und zu führen, dass von ihnen keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit ausgeht. Ein Hund darf durch den Hundehalter nur einer anderen Person überlassen werden, die sowohl von den körperlichen Kräften wie auch von der geistigen Entwicklung dazu in der Lage ist, den Hund sicher ohne Gefahren für die öffentliche Sicherheit zu führen. Die Person, die den Hund führt, muss ihn jederzeit so beaufsichtigen und auf ihn einwirken können, dass durch den Hund weder Menschen, Tiere noch Sachen gefährdet werden

(§ 3 Abs. 1).

Einem Hund, welcher außerhalb eines ausbruchsicheren Grundstücks geführt oder laufen gelassen wird, ist an der Anleinvorrichtung (Halsband, Halskette o.ä.) mit einer weiteren Kennzeichnung zu versehen, aufgrund derer der Hundehalter ermittelt werden kann (Steuermarke) (§ 3 Abs. 5).

In das neue Hundegesetz (ab 01.01.2016) für Schleswig-Holstein wurde die Regelung aufgenommen, dass derjenige, der einen Hund auf öffentlichen Straßen oder Anlagen innerhalb einer geschlossenen Ortschaft ausführt, die durch das jeweilige Tier verursachten Verunreinigungen unverzüglich zu entfernen und ordnungsgemäß zu entsorgen hat.

Hundekot stellt ein Infektionsrisiko dar! Zahlreiche winzige Eier von Parasiten, wie z.B. Bandwürmern, können durch Schuhsohlen bis weit in die Wohnung hinein verbreitet werden. Es besteht daher immer die Gefahr eines indirekten Kontaktes mit Hundekot. Durch Schnüffeln am Kot anderer Hunde können weitere Tiere infiziert werden.

Wer die Hinterlassenschaften seines Hundes nicht entfernt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 50,- € belegt werden kann.

Im Sinne aller Mitbürger auf gegenseitige RÜCKSICHTNAHME möchten wir die Hundebesitzer bitten, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner zu entfernen!

Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass alle Hunde steuerrechtlich erfasst sein müssen.

http://www.vg-fockbek-hohner-harde.de/buergerservice/ortsrecht/elsdorf- westermuehlen.html

Zurück

Gemeinde Elsdorf-Westermühlen
Amtsbezirk Hohner Harde

Rathaus Fockbek

Rendsburger Str. 42
24787 Fockbek

Tel.: 04331 / 6677-0
Fax: 04331 / 667766

              Öffnungszeiten:

              Mo. - Fr.      8-12 Uhr
              Mo. & Di.   14-16 Uhr
              Do.            14-18 Uhr